zum Inhalt springen

ISAP Stipendium Tucumán

 

Das Zentrum Lateinamerika bietet ein vom DAAD (Deutscher Akademischer Austausch Dienst) mit einem Stipendium gefördertes ISAP-Programm (Internationale Studien- und Ausbildungspartnerschaften) zum Studium an den Partneruniversitäten in Tucumán, Argentinien an. 

Allgemeine Informationen zu ISAP finden Sie auf den Seiten des DAAD.

Für weitere Informationen über die Universitäten besuchen Sie bitte die jeweiligen Homepages:
Universidad Nacional de Tucumán und Universidad del Norte Santo Tomás de Aquino.
 

  • Im WS 2024/25 werden 3 Vollstipendien für Studierende der Regionalstudien Lateinamerika (RSL) gefördert. Es werden gerne auch Bewerbungen von Studierender angrenzender Fächer (Romanistik, Linguistik, Geschichte etc.) berücksichtigt. Allerdings erhalten Studierende der RSL bei gleicher Qualifikation Vorrang. Eine Bewerbung ist sowohl für den Bachelor als auch für den Master möglich. 
     

Was sind die Voraussetzungen?

Nach Möglichkeit sollten zum Antritt des Stipendiums ein Großteil der Basismodule abgeschlossen sein. Für Bachelor-Studierende, die sich zum Bewerbungszeitpunkt mindestens im 2. Semester befinden, ist eine Bewerbung möglich.

 

Was umfasst ein Vollstipendium?

  • Unter Vorbehalt: monatlicher Fördersatz i. H. v. 1.150,00 € (Förderdauer von 6 Monaten), einmalige Mobilitätspauschale i. H. v. 1.875,00 €, monatliche Versicherungspauschale i. H. v. 35,00 €, ggf. anfallende Studiengebühren werden übernommen.

 

Welche Unterlagen werden für die Bewerbung benötigt?

  • Bewerbungsformular
  • Transcript of Records (Auszustellen vom Prüfungsamt)
  • ggf. Scheinaufstellung (für evtl. Leistungen, die (noch) nicht in KLIPS erfasst wurden)
  • Sprachzeugnis
  • 2 Gutachten von Professor*innen oder wissenschaftlichen Mitarbeiter*innen (keine Lektor*innen)
  • Motivationsschreiben (min. 1 Seite) auf Spanisch
  • Studienvorhaben auf Spanisch
  • Lebenslauf


Für weitere Informationen und Beratung wenden Sie sich bitte an Camila Dalton Pohl (isap-asplaSpamProtectionuni-koeln.de).